Der richtige Umgang mit den “lieben” Kollegen

Verschiedene Fallbeispiele:

1: Über den Kollegen wird gelästert.

Wann sagen? “Informieren Sie Betroffene nur, wenn die Lästerei Mobbing-Charakter bekommt”, sagt Gabriele Schlegel vom Beratungsunternehmen Business Behaviour in Bonn. Nicht bei jeder Kleinigkeit zum Betroffenen rennen und zu einer Petze mutieren.

2:Der Kollege arbeitet zu langsam.

Wann sagen?  Wenn man persönlich unter dem langsam arbeitenden Kollegen leidet, sollte man ihn dann auch direkt und ehrlich drauf ansprechen. Lästern, Gespräche mit Dritten und die Verharmlosung der Realität tragen nicht zu einer optimalen Lösungsfindung (für beide Seiten) bei.

3: Der Kollege fällt unangenehm auf.

Wann sagen? Ein offener Reißverschluss, etwas zwischen den Zähnen und alle anderen kleinen Unannehmlichkeiten des Alltags, die sofort beseitigt werden können dürfen angesprochen werden.

4: Der Kollege wird bald gekündigt.

Wann sagen? Eine bevorstehende Kündigung anzusprechen gehört nicht zu Ihrem Aufgabenbereich. Es sei denn es handelt sich um einen Freund und die Quelle ist zu 100% zuverlässig. Denn dann können sich gleich bei der Suche nach Alternativen helfen, ansonsten bereiten sie ihrem Kollegen nur schlaflose Nächte zu.

Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>