Die CCB war shoppen…

Die CCB ging in Europa auf „Bank Shopping Tour“

Die China Construction Bank, kurz CCB, hat über 16 Milliarden Euro zur Verfügung für eine Übernahme in Europa. Die CCB ist das zweitgrößte Geldinstitut Chinas, Präsident der CCB ist Wang Hongzhang. Er sagte der „Financial Times“: “In Europa sind einige Banken zu verkaufen.(…)Wir suchen nach dem richtigen Ziel.“

Wang sagte außerdem, dass die China Construction Bank eine ganze Bank übernehmen, oder einen Anteil von 30 bis 50 % an einem Institut erwerben könnte. Die interessantesten Länder seien Großbritannien, Deutschland und Frankreich, doch welche Banken genau in Frage kommen wollte er nicht verraten.

Nach Einschätzung der Zeitungen, bieten sich als mögliche Kandidaten die Banken an, bei denen sich Staaten seitd er Finanzkrise direkt beteiligt haben. Großbritannien hält 82 % an der Royal Bank of Scotland und um die 40% an der Lloyds Banking Group. Deutschland hält ¼ an der Commerzbank.

Dank Schuldenkrise ist der europäische Bankensektor kein beliebtes Ziel von Investoren.

Die Wirtschaftsaussichten bei den Chinesen könnten sich in den letzten Monaten des Jahres verbessern, denn das Amt für Wirtschaftsprognose teilte ein Wirtschaftswachstum von 7,7 bis 7,8% mit.

Ministerpräsident Wen Jiabao hatte am Dienstag Steuersenkungen und weitere Schritte angekündigt, um den Verbraucher zu Ausgaben zu ermutigen. Damit soll das offizielle Ziel von 7,5% Wirtschaftswachstum erreicht werden.

Nun deuten die Berechnungen des Amts für Wirtschaftsprognose auf ein noch höheres Wachstum hin.

Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>